Portrait Ina
Tantramassage

Ich bin

Rolf Schneider

geboren 1961, glücklich verheiratet, Vater einer wunderbaren Tochter,

Masseur und med. Bademeister

Lymphdrainagetherapeut

Diplom-Psychologe

Gestalttherapeut

Heilpraktiker für Psychotherapie

Tantra-Masseur (AnandaWave®)

 

Mein Weg zur Tantra-Massage

Mit knapp 20 Jahren hatte ich das Glück mit Yoga in Kontakt zu kommen und dessen gewahrseinsfördernde
Wirkung zu erfahren. In diesem Moment begann ich meinen Körper zu entdecken und von der heilsamen Präsenz
durch intensives Spüren meiner Selbst zu kosten.
In der Folge kam ich in Berührung mit Bioenergetik, Atemarbeit und Massage. Nicht nur mein Körperbewusstsein
wurde prägnanter, auch meine Grenzen wurden mir deutlicher, körperliche wie gedankliche. Mit dem Erforschen meiner Grenzen und Beschränkungen in der Körperarbeit ging zugleich ihre Erweiterung und Lösung einher.
Nachdem ich folgerichtig den Beruf des Masseurs und med. Bademeisters erlernt hatte, wurde mir nach wenigen
Jahren deutlich, dass für dauerhaftes menschliches Wachstum es offenbar ein noch weitergehendes Verstehen
unseres Seins braucht.
Ein Psychologiestudium schloss sich also an, das ich bald durch eine körperorientierte Gestaltherapieausbildung ergänzte. Auch wenn mein beruflicher Werdegang durch eine Tätigkeit in einer Einrichtung der Jugendhilfe, in der ich mittlerweile geschäftsführend aktiv bin, zwischenzeitlich eine neue Richtung bekam: Im Privaten bekam meine Liebe
zur Körperarbeit eine neue Facette: Im Tantra durfte ich wiederum meine Vorstellungen wie ich bin und wie die Welt ist, gründlich überprüfen und erweitern. Das Wiederentdecken und Erweitern einer energetischen und spirituellen Perspektive gepaart mit der Erlaubnis zu sein wie ich bin, erleb(t)e ich als persönliche Befreiung und Erweiterung meiner Handlungs- und Begegnungsmöglichkeiten. In diesen Prozess füg(t)en sich meine Erfahrungen aus dem Biodanza, dass ich seit 3 Jahren tanze, nahtlos ein. Mit dem Erlernen der Tantra-Massage nach AnandaWave® fügen sich meine Freude an der Berürung, die Faszination für energetische Arbeit und mein Wunsch Menschen auf dem Weg des Wachstums zu unterstützen, auf wundervolle Weise zusammen.

Ich freue mich, dich kennenzulernen.

 

Die Tantra- oder Wunsch-Massage

Die Grundhaltung in der Massage ist die Verehrung des ganzen Menschen, des ganzen
Körpers, getragen von bedingungsloser Liebe. Die Tantra-Massage fürt in einen Raum
von Wohlgefül und Sinnlichkeit. Sie ist eine wunderbare Art, den Alltag für eine Zeit
hinter sich zu lassen und einzutauchen in ein ganzheitliches Körpererleben. Sich
vollständig spürend, ganz ankommen im hier und jetzt kann das Denken zur Ruhe
kommen und sich ein Genuss entfalten, der in ein Gefühl von Einssein führen kann.
Durch lange Streichungen und großflächige Berührungen wird der ganze Körper um-
flossen und gelöst. Dynamische Griffe bauen Energie auf. Durch diesen Wechsel wird
der Energiefluss angeregt, was sich z.B. in einem gespürten, feinen Kribbeln zeigen
kann. In die Massage des ganzen Körpers wird der Intimbereich achtsam mit einge-
bunden, wenn dies gewünscht wird. Du bestimmst dabei den für dich stimmigen Grad
der Intensität in der Berürung. Schritt für Schritt kannst du deine Sinnlichkeit und
Sexualität intensiver kennenlernen und dadurch auch deine Wüsche klarer kommuni-
zieren. In einem klar umrissenen Rahmen, in dem es nur um deine Bedüfnisse geht,
hast du die Möglichkeit überkommene Ideen von Sexualität zu verabschieden und dich
an Neues heranzutrauen.

Eine Yoni-Massage / Lingam-Massage ist eine sehr intensive Erfahrung, die
starke Gefühle in dir wachrufen kann. Wir möchten dir einen Raum eröffnen,
in dem du deine Sexualität ohne Erwartungen oder Leistungsdruck neu
erforschen kannst. Darüber können heilsame Erfahrungen entstehen und
deine Lust kann sich (neu) entfalten.

In einem intensiven Vorgespräch können wir besprechen, wo du in deiner Körperlichkeit und deiner Sexualität momentan stehst. So können wir den Gestaltungsspielraum in der Massage z. B. bezüglich Nähe und Intimität deinen Bedüfnissen und Wüschen anpassen.

Was mir noch wichtig ist:

Für die Zeit der Massage stehst du im absoluten Mittelpunkt. Du wirst angenommen in deinem momentanen „so sein wie du bist“- mit allen Wünschen, Sehnsüchten, deiner Power, deiner Schüchternheit,
…und allem was du sonst noch mitbringst.

Du musst nichts leisten oder jemandem etwas recht machen, weder dir noch anderen. Du darfst deine Impulse spüren und kommunizieren. Du darfst deine Wahrheit in diesem Augenblick spüren und ihr Ausdruck verleihen. Du darfst einfach deiner Intuition folgen.

Du kannst deine Grenzen erweitern oder auch neue Grenzen für dich setzen. Innerhalb eines klar definierten Rahmens hast du Freiraum, neue Erfahrungsräume auszuprobieren. Du hast Raum für die Erfahrung wie es ist, genau hinzuspüren, dich ganz auf dich einzulassen, vielleicht mit deinen inneren Einstellungen zu spielen, vielleicht neues zu wagen und zugleich deiner inneren Stimmigkeit treu sein. Konzepte wie was zu sein hat, wie sich was anzufühlen hat, kannst du loslassen und dich ganz deinem Empfinden anvertrauen. Du hast jederzeit die Möglichkeit mitzuteilen, was du für ein umfassendes Wohlgefühl brauchst und wünschst. Das kann ganz nebenbei eine wundervolle Übung sein und zudem das Glück des Augenblicks beflügeln.
Die Massage kann durchgängig einem festen Ablauf folgen. Du kannst deinen Bedüfnissen folgend innerhalb des Verlaufs Schwerpunkte setzen. Oder es kann von Beginn an eine Wunschmassage sein, in der deine Wüsche und deine Intuition den roten Faden ziehen.

A0200Edit
A0156